Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Nr. 5 | 18. Juni 2020
Stadt Braunschweig stockt Härtefallfonds auf  
Die Stadt stellt für den im April eingerichteten Härtefallfonds zusätzlich eine Million Euro bereit. Die beschlossenen Mittel sind für die Wirtschaft bestimmt, also Unternehmen, Selbstständige, Soloselbstständige, Freiberufler und weitere Einrichtungen. Damit umfasst der Fonds für die Wirtschaft insgesamt drei Millionen Euro und weiterhin eine Million Euro für Kulturschaffende und Kultureinrichtungen. Betroffene können die Unterstützung online beantragen. Die Braunschweig Zukunft GmbH berät und unterstützt bei der Antragstellung.
Aktionstag zeigt Vielfalt digitaler Themen 
Zahlreiche Braunschweiger Einrichtungen und Unternehmen beteiligen sich am ersten bundesweiten Digitaltag am Freitag, 19. Juni. Mit Webinaren, Live-Streaming, Online-Beratung und virtuellen Veranstaltungen machen verschiedenste Akteure die Möglichkeiten der Digitalisierung erlebbar. Die Braunschweiger Beiträge reichen von digitaler Bildung über vernetzte Mobilität bis zur künstlichen Intelligenz.
MUTmacher gesucht - Braunschweiger Gründerpreis 2020
Auch in diesem Jahr suchen die Braunschweig Zukunft GmbH und die Braunschweigische Landessparkasse junge Unternehmen mit herausragenden Leistungen, innovativen Ideen oder besonderen Konzepten, die anderen Mut machen. Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Gründerinnen und Gründer können sich bis zum 15. Juli bewerben.
Kreative Orte als Hotspots für Innovationen 
Braunschweig hat eine Menge kreativer Orte zu bieten, sollte sie aber noch stärker fördern und ihr Potenzial gezielt für die Stadtentwicklung nutzen: Zu diesem Schluss kommt die Studie "Kreative Orte und Räume, Kultur- und Kreativwirtschaft in Braunschweig". Die Innenstadt, das Uni-Viertel, das Gebiet am Westbahnhof sowie die Bahnstadt bieten laut der Studie als "kreative Quartiere" großes Potenzial für die Vernetzung der Kultur- und Kreativwirtschaft mit anderen Wirtschaftszweigen und damit für die Entstehung neuer Geschäftsideen, Projekte und Innovationen. 
Investitionsförderung für Braunschweiger Start-up
Das Braunschweiger Start-up Lilian Labs GmbH erhält von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen eine einzelbetriebliche Investitionsförderung in Höhe von 83.400 Euro. Lilian Labs hat bis Februar den Accelerator für Wachstum und Innovation der Braunschweig Zukunft GmbH durchlaufen und wurde zwölf Monate intensiv bei der Geschäftsentwicklung unterstützt.
"Hey Alter!": Alte Rechner für Schülerinnen und Schüler
Das Projekt "Hey, Alter! Alte Rechner für junge Leute" sammelt Laptops und Computer, die bei Firmen oder auch Privatpersonen übrig sind, für Schülerinnen und Schüler aus einkommensschwachen Familien. So können möglichst alle jungen Menschen in der Region an der digitalen Schule teilhaben. Mehr als 600 Rechner sind bereits zusammengekommen, aber der Bedarf ist nach wie vor groß. Alle Informationen zu dem Projekt sind auf der Internetseite zu finden.
Start-up-Zentren starten online in die nächste Runde
Im Start-up-Zentrum Mobilität und Innovation (MO.IN) und im Accelerator für Wachstum und Innovation (W.IN) haben die neuen Betreuungsrunden begonnen. Insgesamt sieben junge Unternehmen erhalten in den nächsten Monaten intensive Unterstützung durch die Braunschweig Zukunft GmbH und ihre Kooperationspartner. Die Geschäftsmodelle erstrecken sich von intelligenten Enteisungssystemen bis hin zu bedienungsfreundlichen 3D-Druckern und digitalen Bildungskonzepten. 
Online-Reservierungssystem für Gastronomen 
Um die Braunschweiger Gastronomen bei der Umsetzung der aktuellen Auflagen zu unterstützen, stellen die Braunschweig Stadtmarketing GmbH und die Braunschweig Zukunft GmbH das Online-Reservierungssystem "Dein Tisch"  kostenfrei zur Verfügung. Das System erleichtert neben dem Reservierungsvorgang auch die Kundendaten-dokumentation. Gastronomen können sich hier registrieren.
Merian Scout über Braunschweig
Seit Kurzem ist der MERIAN Scout Braunschweig, ein Reise- und Kulturmagazin speziell für jüngere Leserinnen und Leser, erhältlich. Aussagekräftige Bildstrecken, lebendige Interviews und handverlesene Geheimtipps präsentieren Braunschweig von seiner schönsten Seite und machen Lust, die Löwenstadt zu bereisen und zu erleben. Erhältlich ist das Heft unter anderem in der Touristinfo, Kleine Burg 14. Über die Braunschweig Stadtmarketing GmbH können Unternehmen und Einrichtungen das Heft auch in größeren Mengen beziehen.
Neues vom Innovationsportal Besser Smart
New Work: Auf eine Limo mit Andreas Schuster
In der Reihe "Auf eine Limo mit ..." trifft Moderatorin Jennifer Haacke auf Innovatoren und Visionäre aus Braunschweig und nimmt den Innovationsstandort aus unterschiedlichen Blickwinkeln ins Visier. Mit Andreas Schuster, dem Geschäftsführer der Kommunikationsagentur wirDesign, spricht sie über die Kernelemente des Themas "New Work" und worauf es dabei in der Praxis ankommt.
Fotos: Braunschweig Zukunft GmbH/Marek Kruszewski, Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Christian Bierwagen, DFA Digital für alle GmbH, Braunschweig Zukunft GmbH/Philipp Ziebart, TIOLI, Braunschweig Stadtmarketing GmbH/Philipp Ziebart
© Braunschweig Zukunft GmbH
Schuhstraße 24
38100 Braunschweig
Tel +49 531 470-3460
wifoe-news@braunschweig.de


Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Gerold Leppa
Registergericht: Amtsgericht Braunschweig, HRB 2312
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Gerold Leppa

Newsletter abbestellen | Newsletter Archiv | E-Mail an die Redaktion | Impressum