Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Nr. 10 | 21. Oktober 2020
Corona-Virus: Überbrückungshilfe II steht bereit

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute hat das Bundeswirtschaftsministerium mitgeteilt, dass die neue Überbrückungshilfe II für von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stark betroffene Unternehmen ab sofort beantragt werden kann. Die Überbrückungshilfe II gilt von September bis Dezember 2020 und bietet nicht-rückzahlbare Zuschüsse zu den betrieblichen Fixkosten. Das Angebot richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen sowie an Freiberufler und Soloselbstständige. 

Laut BMWi wurden unter anderem die Fördersätze erhöht und gleichzeitig die Eintrittsschwelle für die Antragsberechtigung gesenkt. So können Unternehmen nun ab einem Umsatzeinbruch von 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr Überbrückungshilfe beantragen. Die Begrenzung der Förderung für Unternehmen bis zehn Beschäftigte auf maximal 15.000 Euro wurde gestrichen. Mit dem Programm will die Bundesregierung auch den Branchen unter die Arme greifen, deren Geschäftstätigkeit nach wie vor nahezu vollständig ruhen muss, wie z. B. der Veranstalter- oder Schaustellerbranche. 

Wie das BMWi weiter mitteilt, fördert die Überbrückungshilfe II für den Zeitraum September bis Dezember 2020 künftig auch Maßnahmen zur temporären Verlagerung des Geschäftsbetriebs in die Außenbereiche, wo die Ansteckungsrisiken geringer sind. Förderfähig sind hierfür z. B. die Anschaffung von Außenzelten oder Wärmestrahlern. Dies ergänzt die bereits zuvor mögliche Förderung von Hygienemaßnahmen, wie z. B. die Anschaffung von Desinfektionsmittel und Luftfilteranlagen.

Einen Antrag auf Überbrückungshilfe für Ihr Unternehmen können Sie über einen registrierten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwalt oder vereidigten Buchprüfer in einem vollständig digitalisierten Verfahren stellen. Alle weiteren Informationen zum Antragsverfahren finden Sie unter www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Unter www.braunschweig.de/wirtschaft-corona listet die Braunschweig Zukunft GmbH nach wie vor weiterführende Links zu den aktuellen Förderprogrammen von Bund und Land sowie weitere nützliche Informationen für Unternehmen auf. Hier finden Sie auch einen Leitfaden und eine Übersicht mit Ansprechpartnern, die Ihnen je nach Anliegen und Branche beratend zur Seite stehen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute in dieser nach wie vor herausfordernden Situation. Über weitere Entwicklungen halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden. 

Mit freundlichen Grüßen

Gerold Leppa
Geschäftsführer der Braunschweig Zukunft GmbH
Foto: Braunschweig Zukunft GmbH/Marek Kruszewski
© Braunschweig Zukunft GmbH
Sack 17
38100 Braunschweig
Tel +49 531 470-3460
wifoe-news@braunschweig.de


Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Gerold Leppa
Registergericht: Amtsgericht Braunschweig, HRB 2312
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Gerold Leppa

Newsletter abbestellen | Newsletter Archiv | E-Mail an die Redaktion | Impressum